Beim Motorschäden in Drachten beim WKND 2015 entlädigte sich der Motor sein Öl über den Öleinfüllstutzen und landete auf dem Krümmer. Das Öl fing sofort an zu brennen, leichte Flammen auf der Windschutzscheibe und Rauch im Innenraum zwangen zum sofortigen anhalten. Dass das Auto nicht noch weiteren Schaden durch das Feuer genommen hat, verdanken wir der schnellen Reaktion der DHRA Saftey Safari. Die Jungs und Mädels haben Sekunden nach dem Stopp sofort das Feuer mit einem Schaumlöscher gelöscht. Vielen Dank das ihr den Job mit so viel Freude und Einsatz durchführt!

   
 

Thanks to our friend and racing colleagues Timm Maack and his newly established workshop, the Maack Autotechnik GmbH, we continue on our 3 Golf R30 Turbo:

There are to do some welding on the charge air system and the oil supply. The Maack Autotechnik GmbH is specializes in individual vehicle concepts – for road and racing – to realize.

We are pleased – thanks Timm – with luck might still be able to participate in Hildesheim at the first race of the EDRS.

Es fing so gut an, sauberes Kennfeld bis 1Bar Volllast herausgefahren. Dann etwas mehr Druck gegeben und der Lader hat gefressen. Ursache, Ölzulaufleitung hatte sich zugesetzt und nicht mehr genug Öl durchgelassen. Mit neuem Lader geht’s demnächst weiter…